Eine wirtschaftlich starke Region

News

Einladung zu den Anwendertagen Digitalisierung im Kloster Roggenburg

14.06.2022

Digitale Technologien bieten Unternehmen unendlich viele Möglichkeiten: Erleichterungen im Arbeitsalltag, Prozessoptimierungen und die Erschließung neuer Geschäftsfelder – um nur einige Beispiele zu nennen.


Um nicht nur über diese Möglichkeiten und Chancen zu sprechen, sondern sie im wörtlichen Sinne begreifbar zu machen, veranstaltet das Digitalisierungszentrum Ulm |Alb-Donau | Biberach die Anwendertage Digitalisierung vom 6. bis 8. Juli im Kloster Roggenburg.


Erleben sie im Workshopformat, was die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen bewirken kann. Lernen Sie wie Sie die Digitalisierung einfach umsetzen können. Profitieren Sie von den kostenlosen Angeboten und starten Sie in Ihre digitale Zukunft.


Dazu haben Sie vom 6. bis 8. Juli die Gelegenheit, die unterschiedlichen Bereiche der Digitalisierung kennenzulernen. Die Programmübersicht finden Sie im Flyer. Ausführliche Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungswebsite des Digitalisierungszentrums. Diese erreichen Sie unter https://digitalisierungszentrum-uab.de/veranstaltungen/anwendertage-digitalisierung.


Flyer (PDF)

Bild zur Neuigkeit

International students meet regional companies - Make it in Ulm!

02.05.2022

Du bist auf der Suche nach einem Studierendenjob, der zu Deinem Studiengang passt? Du möchtest im Rahmen eines Praktikums oder Deiner Abschlussarbeit ein regionales Unternehmen kenn lernen? Du stehst kurz vor dem Abschluss und möchtest wissen, welche Jobmöglichkeiten Du in der Region hast? Dann ist diese Messe genau das Richtige für Dich! Bei diesem Event kommst Du in Kontakt mit regionalen Unternehmen, die auf der Suche nach gut ausgebildeten Fachkräften sind.


Are you looking for a student job that fits your degree programme? Would you like to geht to know a regional company as part of an internship or your thesis? Or are you about to graduate and you want to know what job opportunities are available in the region? Then this fair is just the right thing for you! At this event, you will get in touch with regional companies that are looking for skilled professionals. The event also informs you about job opportunities, requirements and the visa regulations you need to fulfil.


Weitere Infos / more info: www.ulm.ihk24.de/make-it-in-ulm


Die Jobmesse wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg.


The Baden-Württemberg Ministry of Economics, Labour and Tourism is funding the event from state resources.


Flyer (PDF)

Bild zur Neuigkeit

Jetzt anmelden zum 3. Innovationskongress Ulm/Neu-Ulm zum Thema Data Science to go

21.04.2022

Die voranschreitende Digitalisierung und der dadurch mögliche Einsatz von künstlicher, maschineller Intelligenz bietet ungeahnte neue Möglichkeiten. Die Gesellschaft hat jedoch bislang ein zwiegespaltenes Verhältnis zu diesen neuen Technologien: Die einen sehen gerade die künstliche Intelligenz als ganz neue Dimension von Möglichkeiten, die anderen fürchten die drohende Übermacht der Maschinen. Wer die Herausforderung der Digitalisierung meistern will, muss daher menschliche und maschinelle Intelligenz konstruktiv miteinander verknüpfen. Mit den verschiedenen Aspekten, in denen die Data Science und Künstliche Intelligenz uns im Beruf und Alltagsleben herausfordern, befasst sich der 3. Innovationskongress der THU.

Bild zur Neuigkeit

Informationsveranstaltung zum aktuellen Förderaufruf

20.04.2022

Am 5. Mai 2022 findet von 10 bis 12 Uhr eine virtuelle Informationsveranstaltung zum aktuellen Förderaufruf zum Thema Digitalisierung und Künstliche Intelligenz statt. In dieser Informationsveranstaltung werden der Förderaufruf sowie die Förderkriterien vorgestellt und anschließend in einer Fragerunde Ihre Fragen beantwortet. Für die Informationsveranstaltung können Sie sich HIER registrieren!


Förderprogramm Invest BW: Digitalisierung und Künstliche Intelligenz  


Ab dem 11. April 2022 startet das Förderprogramm Invest BW in die nächste Runde. Somit können wieder Förderanträge für Innovationsvorhaben eingereicht werden. Der aktuelle Förderaufruf ist missionsorientiert. Unter der Thematik „Digitalisierung und Künstliche Intelligenz“ werden innovative Vorhaben und Projekte gefördert.


Weitere Details und Informationen zur Antragstellung, Auswahl und Bewertung der Anträge sowie den Förderaufruf und die Verwaltungsvorschrift des Wirtschaftsministeriums finden Sie unter www.invest-bw.de.

Bild zur Neuigkeit

Erklärvideo zum  Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)

24.03.2022

Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) ist das zentrale Förderprogramm der Landesregierung zur integrierten Strukturentwicklung  von Städten und Gemeinden im Ländlichen Raum sowie von ländlich geprägten Orten im Verdichtungsraum und den Randzonen um den Verdichtungsraum.


Den ELR-Erklärfilm und weitere Informationen finden Sie unter: 25 Jahre ELR: Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (baden-wuerttemberg.de)


Video direkt abspielen

Bild zur Neuigkeit

Das neue EU-Förderprogramm "Bürgerinnen und Bürger, Gleichstellung, Rechte und Werte" (CERV) - Online-Infoveranstaltung

11.03.2022

Haben Sie Lust, das neue EU-Förderprogramm „Bürgerinnen und Bürger, Gleichstellung, Rechte und Werte“ (CERV) kennenzulernen und sich nebenbei mit anderen Organisationen in Baden-Württemberg zu vernetzen? Dann nutzen Sie die Chance und melden Sie sich für eine kostenlose Online-Informationsveranstaltung über die Fördermöglichkeiten von CERV an!


Die Veranstaltung findet am 16. März 2022 von 9:00 – 11:30 Uhr statt.

Bild zur Neuigkeit

Das Digitalisierungszentrum Ulm | Alb-Donau | Biberach informiert:

07.03.2022

Wir beraten Sie in allen Bereichen rund um das Thema Digitalisierung; z.B. bei Fragen bezüglich des Internetauftritts, geben Hilfestellung bei der Auswahl von Software und informieren über neue Technologien und Fördermaßnahmen.

Bild zur Neuigkeit

Ausschreibung des Wettbewerbs um den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg - Dr.-Rudolf-Eberle-Preis - 2022

07.03.2022

Auch in diesem Jahr schreibt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg wieder den Wettbewerb um den renommierten Dr.-Rudolf Eberle-Preis (Innovationspreis) aus. Mit dem Preis des Landes Baden-Württemberg sollen herausragende Leistungen mittelständischer Unternehmen um die Entwicklung oder Anwendung neuer Technologien öffentlich ausgezeichnet werden.


Um möglichst vielen kleinen und mittleren Unternehmen aus Industrie, Handwerk sowie technologischer Dienstleitung die Chance zu geben, sich auf den Preis zu bewerben, setzen wir auf Ihre Unterstützung. Um zu überprüfen, ob Sie Teilnahme berechtigt sind, können Sie den Quickcheck auf der Homepage des Innovationspreises durchführen.


Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie online unter: bewerbung.innovationspreis-bw.de/
Bewerbungen um den Landesinnovationspreis 2022 werden ausschließlich online bis 31.05.2022 entgegengenommen.


PDF Innovationspreis 2022

Bild zur Neuigkeit

Online-Informationsveranstaltun "Bürgerinnen und Bürger, Gleichstellung, Rechte und Werte"

18.02.2022

Das Europabüro der baden-württembergischen Kommunen lädt gemeinsam mit der CERV-Kontaktstelle zur Online-Informationsveranstaltung für Baden-Württemberg zum neuen EU-Förderprogramm "Bürgerinnen und Bürger, Gleichstellung, Rechte und Werte" (CERV)
am 16. März 2022 von 9:00 - 11:30 Uhr ein.

Bild zur Neuigkeit

Bewerbung Wettbewerb KI-Champions BW

16.02.2022

Der Wettbewerb "KI-Champions BW" soll Best-Practice-Beispiele finden und andere Unternehmen motivieren, selbst KI-Lösungen zu entwickeln und einzusetzen. Unternehmen und Forschungseinrichtungen können sich bis zum 14. April 2022 mit ihren KI-Forschungsprojekten bewerben.


Mehr Informationen

Bild zur Neuigkeit

EINLADUNG zur virtuellen Feierstunde mit Preisübergabe am 19. Februar 2022

11.02.2022

19. Regionalwettbewerb der Innovationsregion Ulm im Rahmen des 57. Wettbewerbs Jugend forscht – Schüler experimentieren


Zum zweiten Mal – bedingt durch Corona - wird der Regionalwettbewerb Jugend forscht – Schüler experimentieren in der Innovationsregion Ulm online durchgeführt. Trotz erschwerter Umstände freuen wir uns darüber, dass 69 Kinder und Jugendliche mit insgesamt 38 spannenden und innovativen Projekten teilnehmen.

Bild zur NeuigkeitBild zur Neuigkeit

Dritter Förderaufruf für Bioökonomie Innovations- und Investitionsprogramm

11.02.2022

Das Bioökonomie Innovations- und Investitionsprogramm für den Ländlichen Raum geht in die dritte Runde. Es stärkt das Land als Leitregion der Europäischen Union für die Bioökonomie mit 15 Millionen Euro für zukunftsweisende Investitionen.


Mehr Informationen

Bild zur Neuigkeit

Das EFRE-Programm für die Zukunftsfähigkeit des Landes

18.11.2021

Mit fast 500 Millionen Euro aus den Europäischen Strukturfonds investiert die Landesregierung in den kommenden sieben Jahren weiter in die Zukunftsfähigkeit des Landes. Dabei geht es um die Entwicklung des Ländlichen Raums, die Innovationsfähigkeit der Wirtschaft, eine Verbesserung der Ausbildungs- und Qualifizierungschancen sowie den Klimaschutz.


Das EFRE-Programm Baden-Württemberg 2021 bis 2027 ist an der Innovationsstrategie Baden-Württemberg ausgerichtet und unterstützt die Schwerpunkte Zukunftstechnologien und Kompetenzen sowie Ressourcen- und Klimaschutz. Bei der Planung und Umsetzung arbeiten das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz als EFRE-Verwaltungsbehörde, das Wirtschaftsministerium, das Wissenschaftsministerium und das Umweltministerium eng zusammen.  


Mehr dazu unter:
https://www.esf-bw.de/
https://2021-27.efre-bw.de/veranstaltungen/auftaktveranstaltung-2021-2027/

Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz

10.11.2021

Der Holzbaupreis Baden-Württemberg steht beispielhaft für das hohe Niveau des modernen Holzbaus im Land. Er ist ein besonderer Architekturpreis und ein Gradmesser für Innovationen und Qualität.


Einreichungen sind bis 14. Januar 2022 möglich.


Mehr dazu hier.

Das Digitalisierungszentrum Ulm | Alb-Donau | Biberach informiert:

02.11.2021

Wir beraten Sie in allen Bereichen rund um das Thema Digitalisierung; z.B. bei Fragen bezüglich des Internetauftritts, geben Hilfestellung bei der Auswahl von Software und informieren über Fördermaßnahmen.


Alle Informationen zu den aktuellen Veranstaltungen können Sie der PDF entnehmen.


Die Möglichkeit zur Anmeldung, sowie weitere Termine finden Sie unter folgendem Link:
https://digitalisierungszentrum-uab.de/veranstaltungen/?tag=all

Bild zur Neuigkeit

Willkommen im digitalen Zeitalter - Einladung zum Unternehmertag -"praktisch digital"

22.10.2021

Stolpern Sie auch immer wieder über den Begriff "Digitalisierung" und fragen sich, wie Sie diesen Prozess für Ihr Unternehmen nutzen können?


Antworten darauf geben die Experten des Digitalisierungszentrums am Unternehmertag "praktisch digital" am 28. Oktober im Studio der Sparkasse in Ulm.

Bild zur NeuigkeitBild zur Neuigkeit

Start der nächsten Förderrunde des Programms Invest BW

18.10.2021

Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen sollen durch attraktive Fördersätze von diesem Programm profitieren. Die Betriebe sollen durch Invest BW eine Unterstützung erhalten, um ihre Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit zu sichern und im Standortwettbewerb bestehen zu können.


Details und Informationen zur Antragstellung, Auswahl und Bewertung der Anträge sowie den Förderaufruf und die Verwaltungsvorschrift des Wirtschaftsministeriums finden Sie unter www.invest-bw.de. Dort können ab 15. Oktober 2021 die Förderanträge eingereicht werden.


Für interessierte Unternehmen wird es zudem eine Informationsveranstaltung rund um die Antragstellung am 10. November 2021 geben. Eine Anmeldung zum kostenfreien Web-Seminar ist ab morgen, 15. Oktober 2021, unter https://register.gotowebinar.com/register/1311677108050113294 möglich.

Bild zur Neuigkeit

Hilfsmittel für digitale Zukunftskommunen

30.08.2021

Mit neuen Handlungsempfehlungen unterstützt das Land Städte, Gemeinden und Landkreise bei der Digitalisierung. Die Empfehlungen sind ein Ergebnis des Förderprojekts Digitale Zukunftskommune@bw.


Weitere Informationen unter: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/hilfsmittel-fuer-digitale-zukunftskommunen-1

Bild zur Neuigkeit

Neuer Risikokapitalfonds für Start-ups im Land gestartet

30.08.2021

Mithilfe des Landes hat die MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg einen neuen Risikokapitalfonds an den Start gebracht, der Start-ups in der risikoreichen Anfangsphase wirksam unterstützen kann. Der Fonds soll Baden-Württemberg zu einer der gründungsfreundlichsten Regionen Europas machen.


Weitere Informationen unter: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/neuer-risikokapitalfonds-fuer-start-ups-im-land-gestartet

Bild zur Neuigkeit

Zweite Tranche in Höhe von 200 Millionen Euro bewilligt

30.07.2021

Der Ministerrat hat für das Innovations- und Investitionsförderprogramm Invest BW eine zweite Tranche in Höhe von 200 Millionen Euro bewilligt. Damit werden die Unternehmen massiv bei der Ausschöpfung ihres Innovationspotenzials unterstützt, damit sie wirtschaftlich gestärkt aus der Pandemie kommen.


Mehr dazu unter: Startseite » Invest BW: Investitions- und Innovationsförderung (invest-bw.de)

Bild zur Neuigkeit

Wasserstoff - emissionsfreier Kraftstoff der Zukunft?

09.07.2021

Mit diesem Thema laden wir Sie herzlich zum 5. Forum "Denkanstöße für unseren ländlichen Raum" ein.


Die Veranstaltung findet am Dienstag, 27. Juli 2021 von 16:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr als Onlineveranstaltung statt. 


Diese Veranstaltung wird live von der Bühne aus dem Hybrid Space Laichingen gestreamt.


Für die Teilnahme benötigen Sie keinen Zugangslink.


Mehr dazu: Flyer (PDF)



Weitere Informationen zum Vortrag und Ihren Fragen

Bild zur Neuigkeit

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)

09.07.2021

Das ELR ist ein Förderprogramm zur strukturellen Verbesserung von Städten und Gemeinden insbesondere im Ländlichen Raum Baden-Württembergs.


Die Ausschreibung für das Jahresprogramm ELR 2022 wurde am 2. Juli 2021 vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) veröffentlicht.

Bild zur Neuigkeit

Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg

11.06.2021

Mit der im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) angesiedelten Förderlinie "Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg" will die Landesregierung dazu beitragen, die Spitzenstellung Baden-Württembergs nicht nur zu erhalten, sondern auch weiter auszubauen.


Über diese Förderlinie können innovationsstarke Unternehmen im Ländlichen Raum (nach dem Landesentwicklungsplan) eine Förderung erhalten, um neue Produkte oder Dienstleistungen voranzutreiben. Gemeinden mit solchen Unternehmen können sich noch bis zum 31. August 2021 (Ausschlussfrist !) für die aktuelle siebzehnte Auswahlrunde bewerben.

Das Digitalisierungszentrum Ulm | Alb-Donau | Biberach informiert:

25.05.2021

Auch in Zeiten von Abstandsregelungen und Hygieneschutzkonzepten bietet das Digitalisierungszentrum Veranstaltungen rund um das Thema Digitalisierung an. Da aktuell keine Veranstaltungen in Präsenz möglich sind, werden Online-Veranstaltungen in Form einer Videokonferenz angeboten. Zur Teilnahme benötigen die Teilnehmer lediglich ein Laptop / PC mit Mikrofon und eine stabile Internetverbindung. Zusätzlich empfehlen wir den Gebrauch einer Webcam.  


Hier der Link zu den Veranstaltungen:
https://digitalisierungszentrum-uab.de/veranstaltungen/?tag=all

Bild zur Neuigkeit

Das Digitalisierungszentrum Ulm | Alb-Donau | Biberach informiert:

14.04.2021

Wir beraten Sie in allen Bereichen rund um das Thema Digitalisierung; z.B. bei Fragen bezüglich des Internetauftritts, geben Hilfestellung bei der Auswahl von Software und informieren über Fördermaßnahmen. Aufgrund der aktuellen Lage der Pandemie finden die Veranstaltungen Online mittels einer Videokonferenz statt.


Die Teilnahme an den einzelnen Veranstaltungen ist größtenteils kostenfrei.


Die Möglichkeit zur Anmeldung, sowie weitere Termine finden Sie unter folgendem Link:
https://digitalisierungszentrum-uab.de/veranstaltungen/?tag=all

Bild zur Neuigkeit

Ressourceneffiziente Technologien BW

01.04.2021

Das Umweltministerium legt für die Jahre 2021 und 2022 das Förderprogramm ReTech-BW ein weiteres Mal auf. Das Land fördert mit 1,1 Millionen Euro Maßnahmen, die in produzierenden Unternehmen die Ressourcen- und Energieeffizienz steigern, Rohstoffsicherung und -versorgung verbessern und natürlichen Ressourcen schonen. Dabei sollen insbesondere vorbildliche und innovative Lösungen unterstützt werden, die zu signifikanten Effizienzsteigerungen führen.



  • Die Förderung wird als Anteilsfinanzierung in Form eines einmaligen Zuschusses gewährt.

  • Der Zuschuss beträgt 50 Prozent der Gesamtinvestitionssumme, jedoch maximal 80.000 Euro.


Die Ausschreibungsunterlagen finden Sie auf den Seiten des Projektträgers.


Bewerbungsbedingungen und -unterlagen können unter folgendem Link abgerufen werden: https://um.baden-wuerttemberg.de/de/wirtschaft/ressourceneffizienz-und-umwelttechnik/foerdermoeglichkeiten/foerderprogramm-ressourceneffiziente-technologien-baden-wuerttemberg/


Weitere Informationen:
PTKA Projektträger Karlsruhe: Ressourceneffiziente Technologien Baden-Württemberg – ReTech-BW
Umwelttechnik BW

Bild zur Neuigkeit

BIM Aktionstag 2021

30.03.2021

Das Digitalisierungszentrum Ulm | Alb-Donau | Biberach veranstaltet in Kooperation mit der Hochschule Biberach bereits zum zweiten Mal einen Aktionstag. Dieser findet am Dienstag 20.04.2021 von 09.00 – 12.30 Uhr statt. In diesem Jahr zeigen wir Ihnen wie Bauherren, Planer und Unternehmen die Methode BIM in der Praxis einsetzen und stellen Ihnen neue und spannende Entwicklungen in der Baubranche vor wie z.B. 3D-Betondruck und Virtual-, und Augmented Reality. Zum Abschluss der Veranstaltung diskutieren wir in einer Podiumsdiskussion über die Vorteile einer vernetzten Wertschöpfungskette.


Aufgrund der aktuellen Lage der Pandemie wird die Veranstaltung auch in diesem Jahr auf digitalem Wege als Videokonferenz durchgeführt.


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie im Anhang oder unter folgendem Link: BIM Aktionstag „BIM in der Praxis


Gerne können Sie sich auch telefonisch (0731 – 7255 7520) oder via Mail (info@dz-uab.de) anmelden.

Bild zur Neuigkeit

Webinar "Digitale Terminbuchung für Click & Meet"

12.03.2021

Auch in Zeiten von Abstandsregelungen und Hygieneschutzkonzepten bietet das Digitalisierungszentrum Veranstaltungen rund um das Thema Digitalisierung an. Da aktuell keine Veranstaltungen in Präsenz möglich sind, werden Online-Veranstaltungen in Form einer Videokonferenz angeboten. Zur Teilnahme benötigen Sie lediglich ein Laptop / PC mit Mikrofon und eine stabile Internetverbindung. Zusätzlich empfehlen wir den Gebrauch einer Webcam.


Aus aktuellem Anlass bietet das Digitalisierungszentrum am Donnerstag, 18.03.2021 ein Webinar „Digitale Terminbuchung für Click & Meet“ an. In diesem stellt das Digitalisierungszentrum verschiedene Tools vor, um Kunden eine einfachere Buchung auf digitalem Wege zu ermöglichen. Details und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: „Webinar Click & Meet“


Veranstaltungen und Webinare (PDF)

Bild zur Neuigkeit

Förderaufruf: KI-Innovationswettbewerb Baden-Württemberg für einzelbetriebliche Vorhaben

08.03.2021

Entwicklung Künstlicher Intelligenz für innovative Produkte und Dienstleistungen


Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau fördert Projekte zu Künstlicher Intelligenz (KI) im Rahmen der nächsten Runde des „KI-Innovationswettbewerbs Baden-Württemberg“ mit rund acht Millionen Euro.
Antragsteller können Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten und mit einem Vorjahresumsatz bzw. einer Jahresbilanz von maximal zehn Millionen Euro sein. Im Fokus stehen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die durch eine innovative (Weiter-) Entwicklung von KI die Marktreife von neuen bzw. erheblich verbesserten Produkten und Dienstleistungen beschleunigen. Antragsberichtigt sind Unternehmen und Konsortialprojekte von mehreren Unternehmen. Konsortialprojekte von Unternehmen und Forschungseinrichtungen sind nicht förderfähig.

Bild zur Neuigkeit

Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg- jetzt bewerben

24.02.2021

Der Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg wird an im Land ansässige kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk sowie technologischer Dienstleistung vergeben für beispielhafte Leistungen bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und technologischer Dienstleistungen oder bei der Anwendung moderner Technologien in Produkten, Produktion oder Dienstleistungen.

Bild zur Neuigkeit

Nouveaux Horizons, Förderprogramm für Projekte zwischen Baden-Württemberg und Frankreich

03.02.2021

Unter dem Motto „Begegnungen ermöglichen – Europa mitgestalten“ geht das Förderprogramm Nouveaux Horizons der Baden-Württemberg Stiftung in die nächste Runde. Im Vordergrund dieses Programms steht die Stärkung des europäischen Gedankens durch Zusammenarbeit zwischen Baden-Württemberg und Frankreich. Baden-württembergische Akteure können sich mit einem französischen Partner für die Durchführung eines zivilgesellschaftlichen Projekts bewerben. Ein dritter internationaler Projektpartner ist möglich. Thematisch gibt es kaum Einschränkungen. Innovative Konzepte zum Thema Nachhaltigkeit, grenzüberschreitende Diskussionsveranstaltungen zu gesellschaftlich relevanten Themen, Literatur, Kunst, Musik – vieles ist möglich.


Die erste Antragsrunde dieses Jahres endet am 31. März 2021, die zweite am 31. Oktober 2021.


Die Details zu diesem Programm entnehmen Sie bitte der Ausschreibung: https://www.bwstiftung.de/fileadmin/user_upload/Ausschreibung-Nouveaux-Horizons-2021.pdf

Bild zur Neuigkeit

Tourismusfinanzierungsprogramm plus

03.02.2021

„Tourismusfinanzierungsprogramm plus“ in Höhe von 12 Millionen Euro zur Stärkung von Gastronomiebetrieben startet am 1. Februar 2021.


Weitere Informationen zum L-Bank-Programm finden sich im Internet ab 1. Februar 2021 unter https://www.l-bank.de/produkte/wirtschaftsfoerderung/tourismusfinanzierung.html.


Merkblatt Tourismusfinanzierungsprogramm plus

Bild zur Neuigkeit

Der euRobi für Azubis mit europäischem Spirit

03.02.2021

Preisverdächtig - Drei Stifterpreise warten auf Erfahrungsberichte
Mit dem euRobi-Stifterpreis zeichnet die Europäische Bewegung Baden-Württemberg e.V. Auszubildende aus, die im Rahmen ihrer dualen Ausbildung einige Zeit im europäischen Ausland verbracht und hierbei vielfältige Erfahrungen gesammelt haben. Diese Azubis fördern das duale Ausbildungssystem in Europa und leben den Europäischen Gedanken in nachahmenswerter Weise vor.


Wer sich also in einer Ausbildung im dualen Ausbildungssystem in Baden-Württemberg befindet und zeitweise im europäischen Ausland gelebt, gelernt oder gearbeitet hat, ist preisverdächtig.
Denn der euRobi zeichnet Azubis aus, die ihre Erfahrungsberichte gerne an andere weitergeben möchten. Mitmachen lohnt sich, denn es werden gleich drei euRobi-Preise verliehen:



  1. Preis: EUR 1.000,00 

  2. Preis: EUR 750,00

  3. Preis: EUR 500,00

Bild zur Neuigkeit

Invest BW – Informationen zur Antragstellung und Anmeldung zum Web-Seminar am 4. Februar 2021

29.01.2021

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat am 15. Januar 2021 das größte branchenoffene Innovations- und Investitionsförderprogramm in der Geschichte Baden-Württembergs gestartet. Für Invest BW sollen insgesamt 300 Millionen Euro bereitgestellt werden.


Eine Antragstellung ist ab sofort möglich.


Für die einzelbetriebliche Förderung wurden zwei Förderlinien gebildet, zur Innovationsförderung und zur Investitionsförderung. Antragsberechtigt sind jeweils Unternehmen aus Baden-Württemberg und bei Verbundvorhaben in der Innovationsförderung zusätzlich auch Kooperationen mit Forschungseinrichtungen oder Hochschulen. Die Förderung wird technologieoffen in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses als Anteilsfinanzierung durch das Land gewährt.

Bild zur Neuigkeit

Antragsneustart für Digitalisierungsprämie Plus

20.01.2021

Ab dem 1. Februar können mit neuen Förderbedingungen wieder Anträge für die Digitalisierungsprämie Plus gestellt werden. Mit den angepassten Konditionen können voraussichtlich insgesamt 8.500 Fördervorhaben anstelle von 6.000 Vorhaben gefördert werden.

Bild zur Neuigkeit

Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg

20.01.2021

Über die Förderlinie „Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg“ können innovationsstarke Unternehmen im Ländlichen Raum (nach dem Landesentwicklungsplan) eine Förderung erhalten, um neue Produkte oder Dienstleistungen voranzutreiben. Gemeinden mit solchen Unternehmen können sich noch bis zum 28. Februar 2021 (Ausschlussfrist !) für die aktuelle sechzehnte Auswahlrunde bewerben.


Weitere Informationen zu „Spitze auf dem Land“: https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unsere-themen/laendlicher-raum/foerderung/efre/spitze-auf-dem-land/

Bild zur Neuigkeit

Europa im Unterricht – Materialien für eine aktuelle EU-Bildung

20.01.2021

Mit dem Heft „Europa im Unterricht. Materialien für eine aktuelle EU-Bildung" unterstützt die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) Lehrkräfte dabei, ein aktuelles Thema des Bildungsplans umzusetzen. Es ist als Neuausgabe der LpB-Zeitschrift „Politik & Unterricht" ab sofort erhältlich. Als Autoren konnten Prof. Dr. Helmar Schöne und Thomas Stegmaier von der Pädagogischen Hochschule (PH) Schwäbisch Gmünd gewonnen werden.


Das Themenheft beschäftigt sich u. a. mit dem Einfluss, den die Europäische Union auf den Alltag der Menschen hat. Dargestellt werden die Phasen von Erweiterung und Vertiefung im europäischen Einigungsprozess. Ebenso kommen die EU-Organe und ihr Zusammenspiel im Gesetzgebungsprozess zur Sprache. Ein aktueller „Baustein" widmet sich dem europäischen Handeln in der Corona-Krise am Beispiel von gemeinschaftlichen Schulden.

Bild zur Neuigkeit

Mittelstandspreis für soziale Verantwortung ausgeschrieben

13.01.2021

Das Wirtschaftsministerium sowie Diakonie und Caritas loben zum 15. Mal den Mittelstandspreis für soziale Verantwortung aus.
Der Preis möchte das gesellschaftliche Engagement kleiner und mittlerer Unternehmen aufzeigen und andere zur Nachahmung inspirieren.


Mehr Informationen

Bild zur Neuigkeit

Beratungsgutschein für Mittelständler in Baden-Württemberg

13.01.2021

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) mit dem Beratungsgutschein "Transformation Automobilwirtschaft" niederschwelligen Zugang zu einer strategischen Beratung rund um die Transformation der Automobilwirtschaft, auch in Kombination mit den Herausforderungen durch Covid-19.


Alle relevanten Voraussetzungen für die Beantragung der Förderung können der Förderrichtlinie entnommen werden. Für Fragen zu den Inhalten steht für ein Erstgespräch die Lotsenstelle zur Verfügung. Hier berät Tim Siegel vom Transformationswissen BW zu Inhalten und Prozessen. Er ist telefonisch unter: +49 711 892385 37 und per E-Mail unter: tim.siegel(at)e-mobilbw.de zu erreichen. Die Beratungspartner der Lotsenstelle helfen bei der Auswahl eines geeigneten Beraters.


Fragen zur Beantragung und zum Ablauf können direkt mit dem Projektträger geklärt werden. Konstantin Schneider vom Projektträger VDI-VDE/IT ist telefonisch unter: +49 711 658355 13 und per E-Mail unter: konstantin.schneider(at)vdivde-it.de erreichbar.


Mehr dazu unter: https://www.transformationswissen-bw.de/beratung/beratungsgutschein

Sie interessieren sich für Fördermöglichkeiten zum Thema Künstliche Intelligenz?

14.12.2020

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert risikoreiche, industrielle Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Bereich der künstlichen Intelligenz.


Lesen Sie mehr darüber:
https://www.wirtschaft-digital-bw.de/
https://www.wirtschaft-digital-bw.de/ki-made-in-bw/innovationspark-kuenstliche-intelligenz-baden-wuerttemberg/wettbewerbsverfahren

Bild zur Neuigkeit

Land fördert kleine Initiativen zum Austausch mit Frankreich

02.12.2020

Mit einem Mikroprojektefonds möchte das Land die vielseitigen Begegnungen und Austausche in der baden-württembergisch-französischen Zusammenarbeit stärken und insbesondere kleinere Projekte fördern.


Mehr unter:
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/land-foerdert-kleine-initiativen-zum-austausch-mit-frankreich/?&pk_medium=newsletter&pk_campaign=201127_newsletter_weekly&pk_source=newsletter_weekly&pk_keyword=europa

Bild zur Neuigkeit

Integration der Meistergründungsprämie in das bestehende Förderangebot für Existenzgründungen

02.12.2020

Alle erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen einer Meisterprüfung im Handwerk in Baden-Württemberg können seit Jahresbeginn eine Meisterprämie erhalten. Mit dieser möchte die Landesregierung die berufliche Bildung generell aufwerten und den wichtigen Beitrag des Handwerks zur Ausbildung honorieren.
In einem zweiten Schritt, möchte die Landesregierung nun dem zunehmenden Fachkräftemangel im baden-württembergischen Handwerk entgegen treten. Hierzu stellt sie Haushaltsmittel für die so genannte Meistergründungsprämie bereit. Mit ihr sollen „Jungmeisterinnen und Jungmeister“ verstärkt zum Schritt in die Selbstständigkeit ermuntert werden. Fördervoraussetzung ist dabei die Gründung oder Übernahme eines Unternehmens in Baden-Württemberg nach erfolgreich absolvierter Meisterprüfung. Die Meistergründungsprämie wird hierfür in die beiden bestehenden Förderprogramme Gründungsfinanzierung und Startfinanzierung 80 in Form eines Tilgungszuschusses für die Darlehen integriert. 


Lesen Sie mehr dazu unter:
Anlage zum Kreditantrag
Merkblatt Gründungsfinanzierung
Merkblatt Startfinanzierung 80

Bild zur Neuigkeit

QUARTIER 2020 – GEMEINSAM.GESTALTEN.

18.11.2020

»QUARTIER 2020 – GEMEINSAM.GESTALTEN.«
So lautet die Strategie des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg zur Quartiersentwicklung. Machen Sie mit!


QUARTIER 2020: Entwickeln Sie Visionen für altersgerechte und generationenübergreifende Quartiere in Ihrer Stadt, Gemeinde oder in Ihrem Landkreis. Und stellen Sie die Weichen so, dass die Vision Wirklichkeit werden kann.


GEMEINSAM: Arbeiten Sie Hand in Hand: Verwaltung, Politik und Bürgerschaft. Entwickeln Sie zusammen spannende Ideen. Zivilgesellschaftliche Gruppen sind dabei Partner der Kommune vor Ort. Gemeinsam entstehen Konzepte für generationenübergreifende und altersgerechte Quartiere.  


Das Förderprogramm „Quartiersimpulse“ richtet sich an Städte, Gemeinden und Landkreise, die in Baden-Württemberg mit Maßnahmen der Bürgerbeteiligung Projekte zur alters- und generationengerechten Entwicklung von Quartieren, Stadtteilen und Ortschaften durchführen möchten. Antragsberechtigt sind Städte und Gemeinden sowie kommunale Verbünde. Landkreise sind in Kooperation mit mindestens einer kreisangehörigen Kommune antragsberechtigt.


Anträge können bis spätestens 29. Januar 2021 fortlaufend gestellt werden.
https://allianz-fuer-beteiligung.de/foerderprogramme/foerderprogramm-quartiersimpulse/

Bild zur Neuigkeit

Ausschreibungen und Aufrufe europäischer Fördermittel

06.11.2020

Ausschreibungen und Aufrufe:



  1. Europäische Fördermittel für Bürgerberatung und -beteiligung am Green Deal

  2. Fördermittel für EU-Regionen für klimaresistente Innovationen

  3. Fördermittel für Bildung, bürgernahe Wissenschaft und bürgerschaftliches Engagement

  4. Fördermittel für die klimaneutrale und sozialinnovative Stadt

  5. Themenaufruf von Connective Cities

  6. Sonderfonds des DFJW für Mittel-, Ost- und Südosteuropa und Maghreb

  7. DFJW-Projektausschreibung 2021 „Der Planet in deinen Händen“

Bild zur Neuigkeit

International students meet regional companies - Make it in Ulm!

27.10.2020

Virtual and smart - how the job fair works on 16. November und 17. November 2020


Are you looking for a student job that fits your degree? Do you want to do an internship or write your thesis in a regional company? Are you about to graduate and you want to know what job opportunities you have in the region? Then this virtual career fair is just right for you! During this event you will get in contact with regional companies looking for qualified professionals.
 
more info: www.ulm.ihk24.de/make-it-in-ulm/ or Flyer (PDF)


Registrierung ab sofort unter folgendem Link:
https://app.talentefinder.de/register/?join_event=0eeccc75-5bd3-42a1-9ba3-fe7ba539bf52
 
The Baden-Württemberg Ministry of Economics, Labour and Housing is funding the event from state resources.

Bild zur Neuigkeit

International students meet regional companies - Make it in Ulm!

27.10.2020

Virtuell und smart – so funktioniert die Jobmesse am 16. November und 17. November 2020  


Du bist auf der Suche nach einem Studierendenjob, der zu Deinem Studiengang passt? Du möchtest im Rahmen eines Praktikums oder Deiner Abschlussarbeit ein regionales Unternehmen kennenlernen? Du stehst kurz vor dem Abschluss und möchtest wissen, welche Jobmöglichkeiten Du in der Region hast? Dann ist die virtuelle Messe „Make it in Ulm!“ genau das Richtige für Dich! Du kommst in Kontakt mit regionalen Unternehmen, die auf der Suche nach gut ausgebildeten Fachkräften sind. 


Weitere Infos: www.ulm.ihk24.de/make-it-in-ulm/ oder im Flyer (PDF)


Registrierung ab sofort unter folgendem Link:
https://app.talentefinder.de/register/?join_event=0eeccc75-5bd3-42a1-9ba3-fe7ba539bf52


Die Jobmesse wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Bild zur Neuigkeit

Online-Veranstaltungsreihe „Zukunftsmodell Dorfladen“

26.10.2020

Zur Sicherung/Verbesserung der Nahversorgung auf dem Lande für (Gründungs-) Initiativen für Bürger- und Dorfläden für Bürgerläden, Team-Leiter*innen und Mitarbeiter*innen, Vorstände, Beiräte, Geschäftsführungen und Aufsichtsräte von Dorfläden.


Mehr dazu unter: https://www.asg-goe.de/Anmeldung_Dorflaeden.shtml

Unternehmen treffen internationale Bewerber: "International students meet regional companies: Make it in Ulm!"

23.10.2020

Am 17.11.2020 will das Fachkräftebündnis Ulm/Oberschwaben internationale Studierende als Fachkräfte für die regionale Wirtschaft gewinnen.    


Die Jobmesse für internationale Studierende „International students meet regional companies – Make it in Ulm!“ des Fachkräftebündnisses Ulm/Oberschwaben findet dieses Jahr am 17.11.2020 – coronabedingt als virtuelle Veranstaltung statt. Internationale Studierende können sich über die beruflichen Chancen in der Region informieren und mit regionalen Unternehmen, ganz bequem von ihrem Sofa aus, in Kontakt kommen.


Der Veranstalter von „Internatinal studens meet regional companies – Make it in Ulm!“ ist das Fachkräftebündnis Ulm / Oberschwaben. Die Projektpartner sind neben der IHK Ulm als Träger der Koordinierungsstelle des Fachkräf-ebündnisses, dem Welcome Center für internationale Fachkräfte und dem Projekt Fachkräfte für die Region auch die Stadt Ulm, der Alb-Donau-Kreis, die Agentur für Arbeit, die Universität Ulm, die THU (Technische Hochschule Ulm) und die Hochschule Neu-Ulm.  


Mehr dazu in der PDF.

Kandidatinnen für den „Preis Frauen Europas – Deutschland“ gesucht

23.10.2020

Die Europäische Bewegung Deutschland e.V. vergibt seit 1991 den „Preis Frauen Europas – Deutschland“ an Bürgerinnen, die sich den europäischen Werten verschrieben haben und durch ihr Engagement einen entscheidenden Beitrag zu einem starken Europa leisten. Auch für das Jahr 2021 wird wieder eine Frau Europas gesucht. Um möglichst viele Projekte kennenzulernen, bittet die Europäische Bewegung Deutsch-land e.V. um Unterstützung.

Artur Fischer Erfinderpreis Baden-Württemberg

05.10.2020

Bis zum 28. Februar 2021 können sich private Erfinderinnen und Erfinder um den mit insgesamt 36.000 Euro dotierten Erfinderpreis Baden-Württemberg bewerben.
Private Erfinderinnen und Erfinder sowie Schülerinnen und Schüler sind aufgerufen, ihre Ideen einzureichen.


Mehr dazu unter heide@bwstiftung.de oder erfinderpreis@rogosch.de

EINLADUNG | Europaaktionstag 2020 Online am 9. Oktober 2020

05.10.2020

Für alle Europa-Begeisterte,


das Ministerium der Justiz und für Europa und das Europa Zentrum Baden-Württemberg laden herzlich ein zum ersten virtuellen Europaaktionstag am 9. Oktober 2020 um 16:00 Uhr unter https://europa-zentrum.de/eat-2020.
Sie erwartet ein kurzweiliges Programm mit spannenden Interviews, Filmen und Redebeiträgen von Prominenten.

Bild zur Neuigkeit

Landesregierung beschließt Digitalisierungsprämie Plus

18.09.2020

Zur Unterstützung von Unternehmen bei der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten hat die Landesregierung die „Digitalisierungsprämie Plus" beschlossen.
Damit können die Unternehmen im Land eine ganz neue Qualität und Reichweite an digitaler Transformation erreichen.

Neues Förderprogramm für KMU "Digital Jetzt? Investitionsförderung für KMU"

15.09.2020

Seit dem 7. September 2020 werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit einer Förderung im Bereich Digitalisierung unterstützt.


Im Programm "Digital Jetzt - Investitionsförderung für KMU" werden Investitionen in die IT sowie Schulungen von Mitarbeiter/innen mit bis zu 50.000 € je Unternehmen bezuschusst.
Das Programm soll Firmen dazu anregen, mehr in digitale Technologien sowie in die Qualifizierung ihrer Beschäftigten zu investieren. Anträge können bis zum 31.12.2023 beim Projektträger, dem deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) gestellt werden, die Förderrichtlinie erhalten Sie anbei.


Weitere Informationen zum Programm und der Antragstellung finden Sie außerdem unter https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/digital-jetzt.html sowie in den Richtlinien zum Förderprogramm.

Mit Dienstleistungen durch die Krise Initiative zur Förderung von Digitalisierung und Innovation

07.09.2020

Die Corona-Krise trifft den vielfältigen Dienstleistungssektor in Baden-Württemberg in erheblichem Maße. Um die Unternehmen in der Dienstleistungswirtschaft zu unterstützen, haben das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und der BWIHK gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO ein Positions- und Strategiepapier erarbeitet, das die Grundlagen für eine Intensivierung der Dienstleistungsinitiative in Zeiten von Corona schafft.


Das vollständige Papier finden Sie unter https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/ser-vice/publikation/did/positionspapier-mit-dienstleistungen-durch-die-krise/
und www.bw.ihk.de/medien/publikationen


sowie unter: https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/publikation/did/positionspapier-mit-dienstleistungen-durch-die-krise/


Positionspapier (PDF)

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum neu ausgeschrieben

20.08.2020

 


Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) ist das zentrale Förderprogramm der Landesregierung zur integrierten Strukturentwicklung von Städten und Gemeinden im Ländlichen Raum sowie von ländlich geprägten Orten im Verdichtungsraum und den Randzonen um den Verdichtungsraum. 2020 hat das Land mit 90 Millionen Euro 1.538 Projekte mit einem Investitionsvolumen von 730 Millionen Euro gefördert.
In den Alb-Donau-Kreis flossen annähernd 5 Mio. Euro an Fördermitteln.


 

Bild zur Neuigkeit

Förderlinie „Spitze auf dem Land - Technologieführer für Baden-Württemberg“

20.08.2020

Allgemeine Informationen & Förderschwerpunkte

Mit der Ausschreibung der Förderlinie "Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg" will das Ministerium die Innovationskraft Baden-Württembergs in der Fläche erhalten und steigern, indem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Potential zur Technologieführerschaft gefördert werden. Grundlage sind die Innovationsstrategie sowie die Bioökonomiestrategie des Landes.


Wettbewerb „Start-up BW Elevator Pitch”: Siebte Wettbewerbsrunde wird ab Oktober 2020 fortgesetzt

19.08.2020

Ministerin Hoffmeister-Kraut: „Gerade in der aktuellen Situation"


Der Wettbewerb


Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg führt den Gründungswettbewerb „Start-up BW Elevator Pitch“ seit Oktober 2013 als Baustein der Landeskampagne „Start-up BW“ durch. In der Wettbewerbsrunde 2019/2020 tourt der Gründungswettbewerb bereits zum siebten Mal durch Baden-Württemberg. Geschäftsideen in der Vorgründungsphase bis zu drei Jahre nach Gründung dürfen beim Start-up BW Elevator Pitch eingereicht und auf der Bühne präsentiert werden.


Folgende Termine sind geplant:


Regional Cup Heilbronn-Franken am 13. Oktober 2020 in Heilbronn
Regional Cup Süd-West am 23. Oktober 2020 in Freiburg
Regional Cup Böblingen am 30. Oktober 2020 in Böblingen
Regional Cup Karlsruhe am 9. November 2020 in Karlsruhe
Regional Cup Rhein-Neckar am 25. November 2020 in Heidelberg
FEMALE FOUNDERS CUP am 30. November 2020 in Tuttlingen


Die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie unter: https://www.startupbw.de/wettbewerbe/elevatorpitch/teilnahmebedingungen/

Innovativ Wohnen BW - beispielgebende Projekte

19.08.2020

Mit Innovativ Wohnen BW wird ein Ideenpool zum bezahlbaren „Wohnen und Leben der Zukunft“, also zu einer zentralen gesellschaftlichen und baukulturellen Herausforderung unserer Zeit aufgebaut. Die Förderung von beispielgebenden Projekten stellt einen ersten konkreten Umsetzungsschritt von Innovativ Wohnen BW dar. Nach der erfolgreichen Förderrunde in 2019 startet das Land nun in die zweite Förderrunde. Gefördert wird erneut in den Kategorien Quartier – Gebäude – Mensch.


Nähere Informationen zu den bereits geförderten Projekten, der ersten Fördertranche sowie den Projektaufruf finden Sie unter: https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/bauen/wohnraumoffensive-baden-wuerttemberg/innovativ-wohnen-bw/


Projektaufruf (PDF)
Antragsformular (DOCX)

Stärkung von Unternehmen durch Beteiligungsfonds

19.08.2020

Um das Eigenkapital kleiner und mittlerer Unternehmen während der Corona-Krise zu stärken, hat die Landesregierung einen Gesetzentwurf zur Errichtung eines baden-württembergischen Beteiligungsfonds beschlossen.
Die Landesregierung hat am 28. Juli 2020, die rechtliche Grundlage zur Errichtung eines baden-württembergischen Beteiligungsfonds geschaffen. Ziel des Beteiligungsfonds ist es, das Eigenkapital kleiner und mittlerer Unternehmen während der Corona-Krise zu stärken. Baden-Württemberg wird sich dafür vorübergehend an Unternehmen beteiligen. „Die Krise trifft nahezu alle Sektoren und Branchen in Baden-Württemberg. Liquidität und Kapitalausstattung der Unternehmen sind akut bedroht.


Mehr Infos finden Sie im Artikel auf: www.baden-württemberg.de

Machen Sie mit! Die Europäische Kommission möchte Ihre Meinung einholen

19.08.2020

Die Initiative bezweckt die Überprüfung der eIDAS-Verordnung von 2014 über elektronische Transaktionen sowie deren Ausweitung auf den Privatsektor und die Förderung vertrauenswürdiger Identitäten für alle Europäer.
Ein EU-System für digitale Identitäten (EUID) wird es sicherer und einfacher machen, Online-Dienste in ganz Europa zu nutzen (z. B. Einschreibung an einer ausländischen Universität, Eröffnung eines Bankkontos, Inanspruchnahme öffentlicher Dienstleistungen), den Menschen mehr Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten und ihre Privatsphäre bei gleichzeitiger Wahrung ihrer Anonymität geben.


Hier geht´s zur Umfrage: https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/have-your-say/initiatives/12528-European-Digital-Identity-EUid-

EU fördert Batterieforschung - Förderaufruf für elektrische Nutzfahrzeuge

19.08.2020

Mit der Förderrichtlinie Elektromobilität soll der Verkehrssektor sukzessive auf klimafreundliche Technologien umgestellt werden. Der fünfte Förderaufruf dieser Richtlinie nimmt dabei gezielt Handwerksunternehmen, handwerksähnliche sowie klein- und mittelständische Unternehmen in den Blick.


Einreichungsfrist der Anträge ist der 14. September 2020.


https://www.e-mobilbw.de/service/meldungen-detail/foerderaufruf-fuer-elektrische-nutzfahrzeuge

Wirtschaftsministerium startet KI-Innovationswettbewerb für mehr „KI made in BW

10.08.2020

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau fördert mit insgesamt 10 Millionen Euro einen „KI-Innovationswettbewerb Baden-Württemberg". Künstliche Intelligenz bietet bereits heute enorme Wertschöpfungspotentiale in praktisch allen Bereichen unserer Wirtschaft.
Die vollständigen Bewerbungsunterlagen zur Förderlinie 2 für Verbundforschungsprojekte finden Sie unter: https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/ser-vice/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/ki-innovationswett-bewerb-baden-wuerttemberg-fuer-verbundforschungsprojekte


Die Antragsfrist für den Förderaufruf für einzelbetriebliche Vorhaben endet am 2. Oktober 2020, für den Förderaufruf für Verbundforschungsprojekte können bis zum 14. Oktober 2020 Anträge gestellt werden. 


Die vollständigen Bewerbungsunterlagen zur Förderlinie 1 für einzelbetriebliche Vorhaben finden Sie unter: https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foer-derprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/ki-innovationswettbewerb-baden-wuerttemberg-fuer-einzelbetriebliche-vorhaben/

Neue Förderausschreibung für die Beschaffung von Elektrofahrzeugen

10.08.2020

Am 4. August 2020 gibt es eine neue Förderausschreibung für die Beschaffung von Elektrofahrzeugen sowie die zugehörige Ladeinfrastruktur.
Der Förderaufruf richtet sich gezielt an Handwerksunternehmen, handwerksähnliche sowie klein- und mittelständische Unternehmen, die zeitnah ihre konventionelle Fahrzeugflotte auf batterieelektrische Fahrzeuge umstellen wollen und dabei aufgrund bereits vorhandener oder kurz- bis mittelfristig geplanter weiterer Elektrofahrzeuge auch maßgebliche Investitionen in Ladeinfrastruktur vor Ort tätigen.

Wettbewerb „familyNET 4.0“ startet in die zweite Runde

10.07.2020

Der Wettbewerb „familyNET 4.0 – Unternehmenskultur in einer digitalen Arbeitswelt“ des Wirtschaftsministeriums startet in die zweite Runde. Gesucht werden familienbewusste Unternehmen, die innovative und nachhaltige Konzepte umsetzen und auch die Corona-Krise zur Weiterentwicklung nutzen.


Mehr hierzu finden Sie unter folgendem Link:

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) unterstützt kreative Unternehmen bei der Realisierung guter Ideen mit passgenauen Fördermöglichkeiten

04.06.2020

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm. Mit dem ZIM sollen die Innovationskraft und damit die Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen nachhaltig gestärkt werden. Es soll zum volkswirtschaftlichen Wachstum beitragen, insbesondere durch die Erschließung von Wertschöpfungspotenzialen und die Hebung des Niveaus anwendungsnahen Wissens.

Neues Portal für Unternehmer, KMU, Start-ups und Forschungseinrichtungen mit Inforationen und Zugang zu nationalen und europäischen Fördergeldern

18.05.2020

Innocheck-bw unterstützt Unternehmen, KMU, Start-ups und Forschungseinrichtungen sowie ihre möglichen Kooperationspartner in Baden-Württemberg mit einem Fragebogen dabei, Informationen und Zugang zu nationalen und europäischen Fördergeldern zu erhalten.
Besuchen Sie das Portal auf www.innocheck-bw.de und lassen Sie Ihr Vorhaben prüfen!

Bild zur Neuigkeit

Europawoche 2020: Online-Aktionen

06.05.2020

Liebe Europafreunde,  


seit nunmehr 25 Jahren wird rund um den Europatag am 9. Mai bundesweit die Europawoche gefeiert.  


Die Europawoche 2020 ist aber leider nicht nur wegen des 25-jährigen Jubiläums etwas Besonderes, sondern auch aufgrund der aktuellen Situation. Bedauerlicherweise dürfen in diesem Jahr - wie sonst in der Europawoche üblich - weder öffentliche Veranstaltungen, noch persönliche Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern stattfinden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir Europa nicht zu den Menschen vor Ort bringen können.​  


Das Ministerium der Justiz und für Europa hat, wie auch zahlreiche weitere Europaakteure und -verbände digitale Aktionen und Veranstaltungen ins Leben gerufen, um die Europawoche zumindest virtuell begehen zu können. Alle Aktionen sowie Grußworte, Clips und Links haben wir auf unserer Homepage www.europa-bw.de für Sie zusammengestellt. Wir sind laufend dabei, die Seite zu ergänzen. Schauen Sie also regelmäßig rein!

Bild zur Neuigkeit

Aktuelle Termine in der Europawoche 2020

06.05.2020

Mit unserer Landesvorsitzenden, Evelyne Gebhardt, starten wir am Samstag, 2. Mai 2020, um 12.30 Uhr unsere neue Online-Veranstaltungsreihe „Europa café online …. - 60 Minuten Europa im Austausch“ zum Thema „Wie arbeitet das Europäische Parlament in Corona-Zeiten?".

Bild zur Neuigkeit

CEMA-Aufruf zum Europatag: Mitmachen unter dem Parlaments-Hashtag #EuropeansAgainstCovid19

04.05.2020

aufgrund der Corona-Pandemie können dieses Jahr leider keine Veranstaltungen und Feierlichkeiten anlässlich des Europatags am 9. Mai stattfinden. Daher ruft der europäische Dachverband Council of European Municipalities and Regions (CEMR) seine Mitgliedsverbände und ihre Mitglieder dazu auf, sich an der Online-Kampagne Hashtag des Europäischen Parlaments zu beteiligen.


Vor dem Hintergrund der Corona-Krise hat das Europäische Parlament den Hashtag #EuropeansAgainstCovid19 ins Leben gerufen.

Das Patent- und Markenzentrum Baden-Württemberg benötigt Ihre Hilfe!

04.05.2020

Die Einrichtung ist derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen, deshalb wird Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen im Bereich der gewerblichen Schutzrechte in erster Linie telefonisch und per E-Mail angeboten.


Informationsveranstaltungen können aufgrund der aktuellen Lage nicht in der bisher üblichen Form durchführen. Deswegen werden diese zukünftig als Live-Streams auf unserem Youtube-Kanal bereitgestellt.
Der erste Live-Stream wird am Dienstag, den 28. April 2020 ab 17 Uhr verfügbar sein, wenn der Stuttgarter Rechtsanwalt Prof. Dr. Markus Köhler eine Einführung ins Markenrecht gibt.


In diesem Zusammenhang hat uns die folgende Bitte des Patent- und Markenzentrums Baden-Württemberg erreicht:

Bild zur Neuigkeit

Wirtschaftsministerium verlängert Förderung für Digitallotsen Wirtschaft 4.0

08.04.2020

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau wird bis Ende 2022 mit insgesamt rund 658.000 Euro weiterhin sogenannte „Digitallotsen Wirtschaft 4.0“ fördern. Dies gab Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut heute (7. April) in Stuttgart bekannt. „Mit den Digitallotsen bieten wir gerade den kleinen und mittleren Unternehmen im Land eine niederschwellige und wirksame Unterstützung bei der Digitalisierung. Der Bedarf bei den Unternehmen ist hoch. Neben einem grundlegenden Überblick über Digitalisierungspotentiale geht es vielen Betrieben jetzt darum, konkret in die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten einzusteigen und die Möglichkeiten von Zukunftstechnologien wie Künstlicher Intelligenz und Blockchain für sich zu nutzen. Hierfür wollen wir landesweit zielgruppenspezifische Angebote schaffen“, so die Ministerin. „Die Digitallotsen können die Unternehmen aktuell gerade auch mit Online-Formaten wie virtuellen Sprechstunden und Webinaren bei relevanten Zukunftsthemen optimal unterstützen.“


Aufruf des Europabüros zu folgenden Fördermöglichkeiten:

30.03.2020

  • Aufruf für Städtepartnerschaften für Nachhaltigkeit

  • Europäische Woche der Regionen und Städte

  • Europäischer Bürgerpreis 2020

  • Grüner Deal

  • Erasmus+

  • Horizont 2020, Unterstützung von Behörden bei der Energiewende

Digitaler Veranstaltungskalender des Auswärtigen Amtes zur deutschen EU- Ratspräsidentschaft 2020

30.03.2020

Städte und Gemeinden können eine Aufnahme von „Leuchtturm“ Veranstaltungen in den digitalen Kalender der deutschen EU-Ratspräsidentschaft beantragen, wenn diese bestimmte Kriterien erfüllen. Zudem werden Anforderungen an die Nachhaltigkeit der Veranstaltungsorganisation gestellt.

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) startet Förderrichtlinie "Digital GreenTech - Umwelttechnik trifft Digitalisierung"

29.03.2020

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat die Förderrichtlinie „Digital Green­ Tech - Umwelttechnik trifft Digitalisierung" veröffentlicht, welche auch kommunale Einrichtungen adressiert. Anträge sind bis zum 30.04.2020 und 31.10.2021 möglich.


Antragsberechtigt sind unter anderem Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Hochschulen sowie Einrichtungen der Kommunen. Verbundprojekte sind möglich.


Gefördert werden können zum einen Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit einer Laufzeit von zwei Jahren, in Ausnahmefällen drei Jahren. Eine Förderhöchstgrenze wurde nicht festgelegt.

Vierter Europa-Fotowettbewerb

25.03.2020

Liebe Europa-Akteure,
liebe Europa-Begeisterte,
liebe Hobby-Fotografinnen und -Fotografen, 


das Ministerium der Justiz und für Europa lädt zusammen mit der Vertretung der Europäischen Kommission in München zur Teilnahme am mittlerweile vierten Europa-Fotowettbewerb ein. Das diesjährige Leitthema des Wettbewerbs lautet: „Mobilität“. Alle Hobby-Fotografinnen und -Fotografen aus Baden-Württemberg sind aufgerufen, zu diesem Thema bis zu drei ihrer schönsten Bilder aus den 27 EU-Mitgliedstaaten einzusenden. Die besten Bilder werden von einer Jury ausgewählt und im Europakalender 2021 veröffentlicht. Wir hoffen auf viele, kreative Bilder, die nicht nur die klassischen Verkehrs- oder Transportmittel wie z.B. Auto, Zug und Fahrrad zum Gegenstand haben. „Querdenken“ ist ausdrücklich erlaubt, denn auch Kutschen, ein Aufzug, Tiere und vieles andere mehr können unter dem Stichwort „Mobilität“ betrachtet werden.

REGIOSTARS Awards 2020 für EU-finanzierte Projekte

23.03.2020

Die EU-Kommission verleiht diese Auszeichnungen jedes Jahr an EU-finanzierte Projekte, die Exzellenz beweisen und neue Ansätze in der regionalen Entwicklung vorstellen. Vergeben werden die REGIOSTARS in den folgenden fünf Bereichen:



  1. Intelligentes Wachstum: Industrieller Wandel für ein intelligentes Europa

  2. Nachhaltiges Wachstum: Kreislaufwirtschaft für ein grünes Europa

  3. Integratives Wachstum: Kompetenzen und Bildung für ein digitales Europa

  4. Stadtentwicklung: Engagement der Bürger/innen für den Zusammenhalt in europäischen Städten

  5. Thema des Jahres 2020: Jugendförderung für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit – 30 Jahre Interreg

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR): Unterjährige Programmentscheidung 2020 mit Sonderlinie Dorfgasthäuser/Grundversorgung

23.03.2020

Im Zuge  der unterjährigen Programmentscheidung wurde im ELR erstmalig die Sonderlinie Dorfgasthäuser/Grundversorgung am 28. Februar 2020 im Staatsanzeiger ausgeschrieben.  Es sind sowohl investive Maßnahmen zur Herstellung der Barrierefreiheit öffentlicher Einrichtungen als auch örtliche Koordinatoren bei der Durchführung sog. „Barrierefreiheitschecks“ förderfähig. 

Mit der Sonderlinie Dorfgasthäuser/ Grundversorgung stärkt die Landesregierung das intensive Bemühen um den Erhalt von Dorfgasthäusern und einer breiten Grundversorgung im Ländlichen Raum. Neben Projekten aus dem Bereich der Sonderlinie soll die unterjährige Programmentscheidung auch für besonders dringliche, strukturell bedeutsame Maßnahmen aus anderen Förderbereichen eingesetzt werden.

Antragsfrist für die Gemeinden ist der 30. April 2020. Die Anträge sind in 2-facher Ausfertigung direkt beim Regierungspräsidiumund in 1-facher Ausfertigung beim Landratsamt Alb-Donau-Kreis einzureichen.

Innovationspreis Baden- Württemberg 2020

23.03.2020

Der Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg wird an im Land ansässige kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk sowie technologischer Dienstleistungen vergeben für beispielhafte Leistungen bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und technologischer Dienstleistungen oder bei der Anwendung moderner Technologien in Produkten, Produktion oder Dienstleistung.
Um den Landespreis bewerben können sich kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk sowie technologischer Dienstleistung



  • Mit Sitz in Baden-Württemberg und

  • Einem Jahresumsatz bis zu 100 Mio. Euro und

  • Max.  500 Beschäftigten   


Das Land Baden-Württemberg stellt für den Wettbewerb ein Preisgeld von insgesamt 50.000 Euro zur Verfügung. Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH lobt darüber hinaus einen Sonderpreis aus, der sich gezielt an junge Unternehmen richtet.

Start Up BW Re-Starter Training 2020 - Krisenerfahrung als Chance für den erfolgreichen Restart

15.01.2020

Eine eigene Gründungserfahrung ist ein hoher Wert. Viele GründerInnen starten mit großartigen Ideen, viel Engagement und der Überzeugung, für sich und die Welt ein innovatives Produkt oder eine wertvolle Dienstleistung anzubieten. Gleiches gilt für NachfolgerInnen in Familienunternehmen oder GeschäftsführerInnen. Oft sind diese Situationen verbunden mit einer hohen Identifikation mit ihrem Unternehmen und der Aufgabe, sowie dem Wunsch nach Erfolg und Anerkennung.

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Caritas und Diakonie in Baden-Württemberg schreiben Mittelstandspreis für soziale Verantwortung aus

13.01.2020

Unternehmen, die sich für das Gemeinwesen einbringen, sind große Vorbilder: Sie zeigen, wie sich die Gesellschaft sozialer und umweltfreundlicher gestalten lässt. Mit ihren Ideen inspirieren sie ihr Umfeld und geben Impulse, selbst aktiv zu werden und an einem sozialen Miteinander mitzuwirken – sei es in der Nachbarschaft oder weltweit. Mittelständische Unternehmen unterstützen etwa mit Partnern Flüchtlinge bei der Integration in den Arbeitsmarkt, sie setzen sich für Bildung für benachteiligte Kinder ein oder für den Schutz von Klima und Umwelt. Solche Corporate Social Responsibility (CSR)-Aktivitäten, die zum Nachahmen einladen, sind ein unschätzbarer Beitrag zum Wohl der Gesellschaft.


Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. März 2020.

Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg

10.01.2020

Mit der im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) angesiedelten Förderlinie "Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg" will die Landesregierung dazu beitragen, die Spitzenstellung Baden-Württembergs nicht nur zu erhalten, sondern auch weiter auszubauen. Die Förderlinie wird zu gleichen Teilen über das Land und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in der Förderperiode 2014–2020 finanziert. Bewerben können sich Gemeinden mit interessierten Unternehmen. Näheres zur Bewerbung finden Sie in der Ausschreibung.


Bis zum 28. Februar 2020 müssen die Aufnahmeanträge für die nächste Auswahlrunde vorliegen.

Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen

09.01.2020

Erstmals gibt es in diesem Bereich ein Förderprogramm, das auch nichttechnische Lösungen abdeckt. Mit dem neuen Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP) fördert das BMWI in der ersten Ausschreibungsrunde digitale und datengetriebene Geschäftsmodelle und Pionierlösungen. Dazu gehören unter anderem innovative APPs für neue Anwendungsbereiche, neue internetbasierte Formen der Kundenansprache, Software und Plattformen für neue Formen und der Interaktion und Vernetzungen.

Infoblatt zur Förderung von Brennstoffzellen-PKW in Flotten

19.12.2019

Förderaufruf des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (08/2019)


Hintergrund
Förderrichtlinie „Maßnahmen der Marktaktivierung im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie Phase II (Schwerpunkt Nachhaltige Mobilität)“ vom 18. Oktober 2017 (Förderung von Brennstoffzellenfahrzeugen in Flotten nach Abschnitt 2 Ziffer 1).


Ziel
Marktaktivierung für Produkte, die die technische Marktreife erzielt haben, am Markt jedoch noch nicht wettbewerbsfähig sind (= Vorstufe Markthochlauf). Es stehen insgesamt bis zu 5 Mio. Euro für die Projektförderung zur Verfügung.


Förderbedingungen
Gefördert werden Brennstoffzellen-Fahrzeuge, die als PKW in Fahrzeugflotten eingesetzt werden. Es sind mindestens drei Neufahrzeuge pro Antrag zu beschaffen. Um die Mindestanzahl zu erreichen, kann die Anschaffung über einen regionalen Beschaffungsverbund erfolgen. Die Förderquote beträgt bis zu 40 Prozent der Mehrinvestitionskosten bzw. Investitionsmehrausgaben, zusätzlicher Bonus von bis zu 20 Prozent für KMU möglich.

Call for Applications: German-Italian Young Leaders Dialogue „Our Future in a Sovereign Europe“

13.12.2019

Auf Initiative des Auswärtigen Amts und des italienischen Außenministeriums richtet die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. (DGAP) gemeinsam mit dem Istituto per gli Studi di Politica Internationale (ISPI) zum ersten Mal den deutsch-italienischen Nachwuchsführungskräfte-Dialog – Spinelli Forum aus:


„Our Future in a Sovereign Europe“
German-Italian Young Leaders Dialogue – Spinelli Forum
am 5. und 6. März 2020 in Berlin

Informationsveranstaltung zur Förderung von Brennstoffzellen-PKW in Flotten

12.12.2019

Am Montag, den 16.Dezember findet in der Zeit von 18.15 bis 19.45 Uhr eine Informationsveranstaltung zur Förderung von Brennstoffzellen-PKW in Flotten statt.


Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat ein Programm zur Förderung von Brennstoffzellen-PKW in Flotten aufgelegt. Gerne möchten wir die Unternehmen in der Region über diese Fördermöglichkeit informieren. In Kooperation mit dem Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien (WBZU) der Handwerkskammer Ulm lädt die Stadt Ulm daher herzlich zu einer Informationsveranstaltung am kommenden Montag ein.

BNetzA startet Antragsverfahren für lokale 5G-Frequenzen

10.12.2019

"Die BNetzA hat das Antragsverfahren für lokale 5G-Funkanwendungen gestartet, für die der Frequenzbereich von 3.700 bis 3.800 MHz bereitsteht. Die Frequenzen können insbesondere für Industrie 4.0, aber auch die Land- und Forstwirtschaft eingesetzt werden. Eine Antragsberechtigung kann sich aus dem Eigentum an dem Grundstück oder aus einem sonstigen Nutzungsrecht (z. B. Miete, Pacht) bzw. entsprechender Beauftragung ergeben. Die Landkreise sind somit nicht selbst antragsberechtigt, könnten aber ggf. – etwa im Rahmen ihrer Wirtschaftsförderung – die vor Ort ansässigen Unternehmen bzw. landwirtschaftlichen Betriebe bei der Beantragung unterstützen. Der Deutsche Landkreistag plant in Kooperation mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag eine voraussichtlich Ende Januar 2020 stattfindende Veranstaltung zu diesem Themenfeld.
Anträge können elektronisch gestellt werden und sollen nach Ankündigung der BNetzA in einem einfachen, unbürokratischen Verfahren bearbeitet werden.
Die Verwaltungsvorschrift und die Antragsformblätter können hier heruntergeladen werden:

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) startet in Kürze das Förderprogramm „Smarte LandRegionen“.

05.12.2019

Ziel ist es, ländliche Landkreise in ihren Bemühungen zur Digitalisierung zu fördern, die Chancen der Digitalisierung in Bereichen der Daseinsvorsorge in Handlungsfeldern wie der Mobilität, der Bildung oder Gesundheitsversorgung zu nutzen und die Herausforderungen ländlicher Räume zu identifizieren. Bis zu 7 ländliche Landkreise werden als Modellkreise gesucht, weitere mindestens 20 Landkreise in erweiterte Projektarbeiten einbezogen.

So starten Gründer mit ihrer Geschäftsidee durch: Businessplanning Workshop von BayStartUP am 11.12. in Ulm

05.12.2019

  • Experten vermitteln (angehenden) Gründern praxisnahes Basiswissen zur Geschäftsplanung

  • Der Workshop ist die ideale Vorbereitung für Teilnehmer im Businessplan Wettbewerb Schwaben, der jetzt in die neue Saison startet.

Zugabe-Preis

11.09.2019

Der Preis für Gründerinnen und Gründer 60 plus wird zum zweiten Male vergeben
Nominierung der Kandidaten bis 30. November 2019 möglich


Die Welt zu verbessern, ist in jedem Alter möglich. Mit dem Zugabe-Preis zeichnet die Körber-Stiftung jährlich Gründerinnen und Gründer 60plus aus. Mit der Auszeichnung, die mit jeweils 60.000 € dotiert ist, werden drei Persönlichkeiten gewürdigt, die mit unternehmerischen Mitteln Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit gefunden und dafür ein Unternehmen oder ein Sozialunternehmen aufgebaut haben.

Quartiersimpulse, BERATUNG UND UMSETZUNG VON QUARTIERSPROJEKTEN VOR ORT

10.09.2019

Das Förderprogramm „Quartiersimpulse“ richtet sich an Städte, Gemeinden und Landkreise, die in Baden-Württemberg mit Maßnahmen der Bürgerbeteiligung Projekte zur alters- und generationengerechten Entwicklung von Quartieren, Stadtteilen und Ortschaften durchführen möchten.
Antragsberechtigt sind Städte und Gemeinden sowie kommunale Verbünde. Landkreise sind in Kooperation mit mindestens einer kreisangehörigen Kommune antragsberechtigt.
Anträge können bis spätestens 31.10.2019 fortlaufend gestellt werden. 

Wirtschaftsministerium startet Förderaufruf für die Einrichtung regionaler Labore für Künstliche Intelligenz

23.08.2019

Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut: "Mit den regionalen KI-Labs unterstützen wir insbesondere unsere mittelständischen Unternehmen dabei, die Potenziale von KI erfolgreich zu nutzen."

Die Hochschule Fresenius onlineplus bietet attraktive Studiengänge für die Region an und noch sind Studienplätze frei

22.08.2019

Die Hochschule Fresenius onlineplus bietet – zusammen mit der Stadt und dem BusinessPark Ehingen (Donau) - attraktive Studiengänge für die Region an. Ab Oktober 2019 startet im BED BusinessPark Ehingen Donau mit (auch berufsbegleitenden) Bachelorstudiengängen, kombiniert im Präsenz- und Online-Format. Dabei handelt es sich um die Studiengänge „Wirtschaftsingenieurwesen Digital Engineering and Management“, „Management im Gesundheitswesen“, „Betriebswirtschaftslehre“; Wirtschaftspsychologie“ und „Medien- und Kommunikationsmanagement“.

Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg

27.06.2019

Mit der im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) angesiedelten Förderlinie "Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg" will die Landesregierung dazu beitragen, die Spitzenstellung Baden-Württembergs nicht nur zu erhalten, sondern auch weiter auszubauen. Die Förderlinie wird zu gleichen Teilen über das Land und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in der Förderperiode 2014–2020 finanziert.

Bewerben können sich Gemeinden mit interessierten Unternehmen. Jeweils im April und Oktober werden die vorliegenden Aufnahmeanträge von einem Ausschuss bewertet und ein Fördervorschlag ausgearbeitet. Näheres zur Bewerbung finden Sie in der Ausschreibung.

Bis zum 31. August 2019 müssen die Aufnahmeanträge für die nächste Auswahlrunde vorliegen.

Flächen gewinnen durch Innenentwicklung

24.06.2019

Förderfähig sind nicht-investive Vorhaben, die innerörtliche Entwicklungspotenziale im Hinblick auf den effizienten Umgang mit Fläche mobilisieren. Das Förderprogramm unterstützt Konzepte und Planungen, die das Ziel einer kompakten Siedlungsstruktur mit attraktiven, vitalen Ortskernen, mit guter Nahversorgung und kurzen Wegen verfolgen.

Modellprojekt „familyNET 4.0“

24.06.2019

Digitales familienbewusstes Unternehmen


Ausschreibung für den Wettbewerb „familyNET 4.0 – Unternehmenskultur in einer digitalen Arbeitswelt“

Bild zur Neuigkeit

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) für das Jahr 2020 ist gestartet!

06.06.2019

Ausschreibung Jahresprogramm


Die Ausschreibung für das Strukturprogramm des Landes 2020 wurde am 17. Mai 2019 vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz veröffentlicht.

Kulturpreis Baden- Württemberg 2020 SPARTE „MUSIK“

06.06.2019

der Kulturpreis Baden-Württemberg der Volksbanken Raiffeisenbanken und der Baden-Württemberg Stiftung wird zum neunten Mal ausgeschrieben. Der Kulturpreis zeichnet Künstlerinnen und Künstler aus, die der Kunst im Lande entscjeidende Impulse geben. Er ist dieses Mal der Sparte "Musik" gewidmet und richtet sich an "Instrumental-Künstler im Klassik-Bereich". Der Kulturpreis Baden-Württemberg ist mit einem Preisgeld von insgesamt 25.000 Euro dotiert.

Termin im BED Business Park Ehingen Donau

29.05.2019

Wir möchten Sie auf die kommenden Termine im BED in Ehingen hinweisen. Unter diesem Link finden Sie alle Termine.

Gründerinnen und Unternehmerinnen auf die Pitch-Bühne: Baden-Württemberg sucht die besten Start-ups und Gründungsteams von Frauen!

27.03.2019

Start-up BW Elevator Pitch 2018/2019


Der landesweite Gründerwettbewerb des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg bietet Gründerinnen und Gründern, Start-ups sowie Jungunternehmern eine attraktive Plattform, um ihre Geschäftsidee vor einer regionalen Jury und einem Publikum aus regionalen Institutionen, potenziellen Investoren, Geschäftspartnern und Kunden zu präsentieren.

Wirtschaftsministerium schreibt Innovationspreis des Landes für kleine und mittlere Unternehmen aus

27.03.2019

"Ohne Innovationen kann es weder in der Wirtschaft noch in der Gesellschaft einen Fortschritt geben. Mit 4,9 Prozent des Bruttoinlandsprodukts fließt in Baden-Württemberg so viel Geld in Forschung und Entwicklung wie in keinem anderen Bundesland."


Und das soll auch so bleiben.

Kommunalwahlen und Europawahlen am 26. Mai 2019: Breites Angebot der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

06.02.2019

Die Wendebroschüre „Wählen gehen!“ zeigt einen Überblick über das breite Angebot der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) zu den Kommunalwahlen und den Europawahlen, die zeitgleich am Sonntag, den 26. Mai 2019 stattfinden.

Bild zur Neuigkeit

Regionalprogramm Fachkräftesicherung 2019

06.02.2019

Gemeinsam gegen Fachkräftemangel- das Regionalprogramm Fachkräftesicherung 2019 ist gestartet.

Bild zur Neuigkeit

Eine Hymne für Europa- machen Sie mit!

06.02.2019

Aufruf zur Einreichung von Beiträgen zur Aktion „Europahymne“ des Ministeriums der Justiz und für Europa Baden-Württemberg


Worum geht es?
Im Vorfeld der Europawahl am 26. Mai 2019 ruft das baden-württembergische Ministerium der Justiz und für Europa zur Einreichung von Videobeiträgen zur Aktion „Europahymne“ auf. Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger dazu ein, die Europahymne in einer der 24 Amtssprachen der EU zu singen und ihre Darbietungen als Videoaufnahmen einzusenden. Aus den eingesandten Bild- und Tonaufnahmen wird anschließend durch Schnitt und Animation ein Mash-Up-Video der Europahymne produziert.

Bild zur NeuigkeitBild zur NeuigkeitBild zur Neuigkeit

Eine neue Chance für Start-up-Unternehmen

31.01.2019

Pilotprogramm des Landes „Start-up BW Pre-Seed“ startet in der Region!


Worum geht es?
Das neue Pilotprogramm unterstützt innovative Gründerinnen und Gründer in der Phase, wo private Investoren und Venture Capital-Gesellschaften aufgrund des Risikos noch sehr zurückhaltend sind. Für die Jahre 2018 und 2019 stehen für ganz Baden-Württemberg 14 Millionen Euro als Fördergelder zur Verfügung.

Qualitätssiegel "Projekt Nachhaltigkeit"

10.01.2019

Die vier Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) zeichnen auch in diesem Jahr 40 Projekte mit dem Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit“ aus. Gesucht werden Projekte, die sich auf unterschiedlichste Weise für eine nachhaltige Entwicklung engagieren und einen Beitrag zur Umsetzung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Develop-ment Goals, SDGs) leisten. Interessierte können ihre Projekte im Zeitraum vom 7. Januar bis zum 28. Februar 2019 online einreichen: www.projektnachhaltigkeit.renn-netzwerk.de.

Bild zur Neuigkeit

Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg

09.01.2019

Über die Förderlinie „Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg“ können innovationsstarke Unternehmen im Ländlichen Raum (nach dem Landesentwicklungsplan) eine Förderung erhalten, um neue Produkte oder Dienstleistungen voranzutreiben.

Start-up BW Summit 2019

08.01.2019

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg lädt ein zum Start-up BW Summit 2019. Start-up Kultur live auf 25.000m² in Halle 1 der Landesmesse Stuttgart.

Existenzgründung im ländlichen Raum

13.12.2018
Das Bildungs- und Sozialwerk der Landfrauen e. V. bietet Ihnen die Möglichkeit sich an einem Coaching für Gründerinnen zu informieren und natürlich auch auszutauschen.

Artur Fischer Erfinderpreis Baden-Württemberg

15.11.2018

ERFINDUNGEN HABEN IHREN PREIS


Neue Ideen und technische Innovationen sind für unser rohstoffarmes Land immens wichtige Ressourcen , denn sie schaffen Arbeitsplätze und sichern unseren Wohlstand . Trotz ihrer großen Bedeutung für die Wirtschaft und Gesellschaft erfahren Erfinderinnen und Erfinder aber häufig zu wenig Aufmerksamkeit und Anerkennung.

Bild zur Neuigkeit

Landeswettbewerb Start-up BW Local

09.11.2018
Region Ulm / Alb-Donau-Kreis / Neu-Ulm als „Gründungsfreundliche Kommune“ ausgezeichnet

Erstmals hat das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg den Landeswettbewerb „Start-up BW Local – Gründungsfreundliche Kommune“ ausgeschrieben. Gesucht wurden Kommunen, die Unternehmensgründungen in besonderer Weise unterstützen. Zu den Gewinnern, die am Freitag vergangener Woche (26. Oktober) vom Ministerium bekannt gegeben wurden, gehört auch der Alb-Donau-Kreis - im Rahmen des einzigen länderübergreifenden interkommunalen Projekts, gemeinsam mit der Stadt Ulm, der Stadt Neu-Ulm und dem Landkreis Neu-Ulm.
Bild zur Neuigkeit

Neustart der Digitalisierungsprämie des Landes

28.06.2018

Die Digitalisierung dringt immer stärker in alle Bereiche des täglichen Lebens vor. Den notwendigen Tranformationsprozess aktiv mitzugestalten, ist erklärtes Ziel der Landesregierung von Baden-Württemberg.

Erasmus+ Austausche jetzt auch online möglich

01.06.2018

Das EU-Programm Erasmus+ zur Förderung allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport in Europa hat jetzt auch eine online Variante. So sollen noch mehr junge Menschen aus Europa und den Ländern der südlichen Nachbarschaft auf virtuelle Weise zusammengebracht werden.

Veröffentlichung unseres neuen Wirtschaftsportals

Kontakt Referentin für Wirtschaftsförderung Telefon 07 31/ 1 85-1300
  Alb-Donau-Kreis Telefax 07 31/ 1 85-13 04
  Fachdienst Ländlicher Raum, Kreisentwicklung Internet www.wirtschaft.alb-donau-kreis.de
  Schillerstr. 30, 89077 Ulm E-mail wirtschaft@alb-donau-kreis.de