Eine wirtschaftlich starke Region

01.06.2018

Das EU-Programm Erasmus+ zur Förderung allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport in Europa hat jetzt auch eine online Variante. So sollen noch mehr junge Menschen aus Europa und den Ländern der südlichen Nachbarschaft auf virtuelle Weise zusammengebracht werden.

Die online Variante des renommierten Programms trägt den Namen „Virtueller Erasmus+-Austausch“ und soll den interkulturellen Austausch von jungen Menschen fördern und ihre Kompetenzen stärken.


Das Erasmus+ Programm ist an sich schon eine hervorragende Möglichkeit für junge Menschen, um andere Kulturen und Lebensweisen kennenzulernen. Mit dem virtuellen Austausch ist es jetzt aber für viel mehr junge Menschen zugänglich und es können mehr persönliche Kontakte entstehen. Die interkulturelle Verständigung, der Fremdsprachenerwerb und andere Kompetenzen können auf diese Weise noch mehr gestärkt werden.


Weitere Informationen findet man unter: https://europa.eu/youth/erasmusvirtual

Kontakt Wirtschaftsbeauftragter Telefon 07 31/ 1 85-0
  Alb-Donau-Kreis Telefax 07 31/ 1 85-13 04
  Fachdienst Ländlicher Raum, Kreisentwicklung Internet www.wirtschaft.alb-donau-kreis.de
  Schillerstr. 30, 89077 Ulm E-mail wirtschaft@alb-donau-kreis.de