Eine wirtschaftlich starke Region

EU-Förderung Leader 2014 bis 2020

Der Alb-Donau-Kreis ist gleich mit 3 Gebieten dabei!

18 neue LEADER-Aktionsgruppen können bis 2020 jeweils rund vier Millionen Euro abrufen. Das EU-Programm LEADER ermöglicht eine verbesserte Regionalentwicklung – seit dem 7.1.2015 stehen die neuen Aktionsgebiete in Baden-Württemberg fest. Die LEADER-Aktionsgruppen können mit insgesamt 84 Millionen Euro Projekte in ihrer Region umsetzen.

Für den Alb-Donau-Kreis bedeutet das, dass etwa ab dem Sommer 2015 Förderanträge (privat, gewerblich, kommunal) gestellt werden können. Im einzelnen betrifft es die Gemeinden im nördlichen Kreisgebiet von Amstetten bis Langenau im Gebiet „Brenzregion“, im südwestlichen Kreisgebiet die Gemeinden rund um und mit Munderkingen im Gebiet „Oberschwaben“ sowie im Nordwesten die Gemeinde Westerheim mit dem Gebiet „Mittlere Alb“, das sich hauptsächlich über den Landkreis Reutlingen erstreckt.

Grundsätzliche Förderinfos können beim Fachdienst Ländlicher Raum und Kreisentwicklung des Alb-Donau-Kreises, Herr Koller, Tel. 0731 185-1297 oder Herr Zander, 0731 185-1300 erfragt werden.

Weitere Informationen des Ministeriums für ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg (MLR):

Übersichtskarte der neuen Leader-Gebiete in Baden-Württemberg:

 

Kontakt Europa

EU_einheitlicher_Ansprechpartner

 

Europa - Kontakt und Informationen

Viele europäische Rechtsgebiete und Regelungen berühren die Ebene des Landkreises. Auch der Alb-Donau-Kreis und seine Bürger profitieren von den Fördervorschriften und den unterschiedlichen finanziellen Förderungen der Europäischen Union (EU). Fördermöglichkeiten aus EU-Programmen prüfen die jeweils zuständigen Fachdienste des Landratsamts.

Für Fragen wenden Sie sich an die
Kontaktstelle Europa
Herr Hanns-Ulrich Zander
Telefon 0731/185-1575
E-Mai: Hanns-Ulrich.Zander@alb-donau-kreis.de

Weitere Informationen zur EU finden Sie hier:

Hier gibt es Informationen speziell der Europäischen Kommission.

Hier gibt es Informationen des Europäischen Parlaments.

Zum zentralen Informationsdienst Europe Direct gelangen Sie unter:

Das Europabüro der Baden-Württembergischen Kommunen erreichen Sie unter:

 

Einheitlicher Ansprechpartner - für Dienstleister (EU-Dienstleistungsrichtlinie)

Auf der Basis der EU-Dienstleistungsrichtlinie gibt es im Alb-Donau-Kreis einen Einheitlichen Ansprechpartner.

Über diesen Einheitlichen Ansprechpartner können Sie als Dienstleistungserbringer/Unternehmen/Freiberufler alle Informationen einholen sowie alle Verfahren und Formalitäten abwickeln, die für die Aufnahme und Ausübung Ihrer Tätigkeit notwendig sind – sofern sie von der EU-Dienstleistungsrichtlinie erfasst sind. Dieser Ansprechpartner erfüllt, wenn Sie es wünschen, die Funktion eines Verfahrenslotsen.

Einheitlicher Ansprechpartner im Landratsamt Alb-Donau-Kreis:

Herr Hanns-Ulrich Zander
Mail: ea@alb-donau-kreis.de
Telefon: 0049 (0) 731/185-1575
Telefax: 0049 (0) 731/185-221575

 

Kontakt Wirtschaftsbeauftragter Telefon 07 31/ 1 85-0
  Alb-Donau-Kreis Telefax 07 31/ 1 85-13 04
  Fachdienst Ländlicher Raum, Kreisentwicklung Internet www.wirtschaft.alb-donau-kreis.de
  Schillerstr. 30, 89077 Ulm E-mail wirtschaft@alb-donau-kreis.de